Schwerpunkte

Wirtschaft

Sichere Bank Immobilie?

18.04.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN/GEISLINGEN (pm). Erfährt die Wohnimmobilie in der gegenwärtigen Wirtschafts- und Finanzkrise als konservativer Sachwert eine Renaissance? Diese Frage steht im Mittelpunkt des Tags der Immobilie der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU), der am Donnerstag, 30. April, in Geislingen stattfindet. Unter anderem befasst sich Hennrik Kipper, Geschäftsführer Private Immobilien beim Bankhaus Ellwanger & Geiger, mit Wohnimmobilien aus der Sicht privater Anleger. Jens J. Schosnowski vom weltweit tätigen Immobilienvermittlungsunternehmen Engel & Völkers referiert zur Frage „Wohnimmobilien im Ausland: Liebhaberei oder Kapitalanlage?“. Darüber stehen auf der Agenda der Tagung die Fragen, ob Wohnimmobilien als Inflationsschutz dienen können, warum sie neuerdings auch von Immobilienfonds entdeckt werden und inwieweit von einem Wohnungsmangel in Deutschland gesprochen werden kann. Die kostenpflichtige Veranstaltung findet von 9.30 bis 13 Uhr an der HfWU in Geislingen, Parkstraße 4, statt. Informationen unter der Telefonnummer (0 73 31) 2 25 02 oder per E-Mail an immobilienwirtschaft@hfwu.de.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Wirtschaft