Schwerpunkte

Wirtschaft

SHK-Betrieben geht es gut

09.04.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hauptversammlung der Innung – Nachwuchs gesucht

Bei der Innungshauptversammlung im Schlachthof Nürtingen konnte Obermeister Albrecht Lohri erfreuliches zur wirtschaftlichen Situation der Sanitär-, Heizung- und Klempner-Branche berichten.

NÜRTINGEN (pm). Ein Fachvortrag zum Thema „Heizungslabeling bei Alt- und Neuanlagen“ von Thomas Huber stand im Mittelpunkt der Innungshauptversammlung. Seit dem 26. September 2015 gelten für Wärmeerzeuger, Warmwasserbereiter, Warmwasserspeicher und Verbundanlagen neue Informationsanforderungen. Seit diesem Stichtag müssen die genannten Produktgruppen mit einem Energielabel, ähnlich dem für Haushaltsgeräte, gekennzeichnet werden. Der Verbraucher soll informiert und motiviert werden, möglichst effiziente Geräte zu kaufen.

Ursprünglich nur für Neuanlagen gedacht, wurde das Labeling ab 1. Januar 2016 auch auf Altanlagen ausgedehnt. Betroffen sind zuerst alle Heizgeräte, die älter als 15 Jahre sind, aktuell also jene, die um 1998 installiert wurden. Das Labeling erfolgt durch Schornsteinfeger, Heizungsmonteure oder zugelassene Energieberater, die gleichzeitig über weiterführende Energieberatungsangebote informieren sollen.

Obermeister Lohri berichtete, dass die wirtschaftliche Situation aller Betriebe hervorragend sei. Problematisch sei, dass es nicht genügend Nachwuchs gebe. Werbung für das Handwerk und die Handwerksberufe stünden deshalb weiterhin im Focus der Innung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 76% des Artikels.

Es fehlen 24%



Wirtschaft