Schwerpunkte

Wirtschaft

Risiken wurden unterschätzt

12.12.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

VWL-Fachforum an der Hochschule befasste sich mit der Wirtschaftskrise

NÜRTINGEN (pm). Im Nürtinger Studiengang Volkswirtschaftslehre (VWL) der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) fand erstmals ein neuartiges Fachforum statt: Ehemalige Studierende beleuchteten ein aktuelles Thema aus verschiedenen Perspektiven: die globale Finanz- und Wirtschaftskrise. Studierende konnten zudem Kontakte knüpfen und erhielten von den Ehemaligen Tipps zum Berufseinstieg.

Dr. Mathias Huth von der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) erläuterte, wie die Krise aus einer Immobilienblase in den USA entstanden ist. Gunther Deuber von der Deutsche Bank Research zeigte, dass Osteuropa vor allem über Kreditvergaben westeuropäischer Banken angesteckt wurde und besonders betroffen ist. Den Kern der Krise sahen beide in einer systematischen Unterschätzung von Risiken, die durch ein „Zusammenwirken von Staats- mit Marktversagen“ zustande gekommen und durch überzogenes Modelldenken in der Volkswirtschaftslehre gefördert worden sei.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Wirtschaft

Firma für Metallbearbeitung in Neuffen

In der Bahnhofstraße 36 in Neuffen hat Martin Dul mit seiner Firma für Metallbearbeitung eine neue Heimat gefunden. Inhaber Dul ist 40 Jahre alt und wohnt in Neuffen. Schon immer hatte er großes Interesse an Metall. Deshalb erlernte er den Beruf des Schlossers und Schweißers und schloss diese…

Weiterlesen

Mehr Wirtschaft Alle Wirtschaftsnachrichten