Schwerpunkte

Wirtschaft

Ramsperger baut in Kirchheim

06.07.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bisherige Audi-Häuser in Nürtingen und Kirchheim werden dort vereint

KIRCHHEIM (tb). Die Firma Ramsperger hat im neuen Kirchheimer Gewerbegebiet Hegelesberg mit dem Bau ihres Audi-Terminals begonnen. Auf 10 000 Quadratmetern soll dort ein hochmodernes Fahrzeugzentrum entstehen. „Wir rechnen mit einer Bauzeit von gut einem Jahr“, sagte Frank Eberhart, geschäftsführender Gesellschafter von Ramsperger Automobile, beim Spatenstich diese Woche. In dem Neubau werden die beiden bisherigen Audi-Häuser Kirchheim und Nürtingen vereint. „Die alten Standorte behalten wir. Allerdings werden dort andere Marken vertrieben“, sagte Dr. Roman Tschersich, Geschäftsführer der Ramsperger Verwaltungsgesellschaft.

Damit vergrößert sich das Unternehmen – vor allem in Kirchheim. Aber auch wenn das Audi-Terminal das größte Projekt in der 110-jährigen Firmengeschichte ist – von „Luxus“ könne keine Rede sein, so Frank Eberhart. Im Gegenteil: „Es ist dringend erforderlich“, sagt er. In den Audi-Autohäusern gehe es viel zu eng zu: „Wir sichern mit der Investition die Zukunft unserer 270 Mitarbeiter.“ Ramsperger gehört zu den ersten Unternehmen, die in dem neuen Gewerbegebiet in Autobahnnähe bauen. Alle Flächen sind laut Stadtverwaltung bereits verkauft. Gut zehn Unternehmen wollen sich dort ansiedeln.

Wirtschaft

Landtechnik-Preise für HfWU-Studenten

NÜRTINGEN (pm). Zwei Absolventen der Agrarwirtschaft der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) haben Preise der Claas-Stiftung für ihre Abschlussarbeiten erhalten: Jan Rebmann (Renner-Foto) hatte in seiner Abschlussarbeit die „Leistungsfähigkeit einer kameragesteuerten…

Weiterlesen

Mehr Wirtschaft Alle Wirtschaftsnachrichten