Schwerpunkte

Wirtschaft

Nur am Horizont einige finstere Wölkchen

26.06.2006 00:00, Von Günter Schmitt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Siedlungsbau Neckar-Fils zog Bilanz Energie und Demografie sind die großen Zukunftsprobleme

NÜRTINGEN. Die Siedlungsbau Neckar-Fils zählt zu den Betrieben, die weitgehend im Stillen, dafür aber zäh und beharrlich ihre Ziele verfolgen. Dass sie es mit Erfolg tut, zeigte sich bei der Hauptversammlung der Genossenschaft am Freitag in der Nürtinger Stadthalle. Zum Beispiel besitzt die Siedlungsbau derzeit 1031 Wohnungen, bei steigender Tendenz. Wie bei dem jährlichen Bilanzziehen deutlich wurde, könnte der Zusammenschluss in eine ungetrübte Zukunft blicken, gäbe es am fernen Horizont nicht den Nebelstreif der demografischen Entwicklung. Sie wird auch die Siedlungsbau auf eine harte Probe stellen.

Geschäftsberichte sind Zahlenwerke. Ohne Ziffern, Grafiken und Prozentwerte geht keine Hauptversammlung über die Bühne. Die Eckdaten der vom geschäftsführenden Vorstandsmitglied Fritz Krämer erläuterten Zahlenkolonnen sind rasch genannt. Das stabil gebliebene Anlagevermögen beläuft sich auf 23,3 Millionen Euro, die Bilanzsumme auf 28,3 Millionen, das Eigenkapital auf 9,4 Millionen und der Bilanzgewinn auf 73 448 Euro. Vom Gewinn werden 46 237 Euro als vierprozentige Dividende ausgeschüttet, während die restlichen 27 210 Euro einen Vortrag auf die neue Rechnung darstellen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Wirtschaft