Schwerpunkte

Wirtschaft

Nur 13 Mitarbeiter können bleiben

03.04.2013 00:00, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Reich Verbindungstechnik: Produktion geht nach Ahrensburg – Transfergesellschaft für 31 Leute

Der neue Eigentümer der Karl M. Reich Verbindungstechnik, die in Ahrensburg bei Hamburg ansässige Joh. Friedrich Behrens AG (BeA), wird den Standort Nürtingen als Vertriebsniederlassung mit 13 der seither 44 Mitarbeiter weiterführen. Den 31 nicht übernommenen Mitarbeitern bleibt nun nur noch der Eintritt in eine Transfergesellschaft.

NÜRTINGEN. Die Produktion der Reich Verbindungstechnik wird nach Ahrensburg verlagert, wie der neue Eigentümer am Dienstag mitteilte. BeA hatte das Nürtinger Traditionsunternehmen am gestrigen Dienstag aus der Insolvenz heraus übernommen.

Für 31 Mitarbeiter bedeutet dies allerdings, dass sie nicht weiterbeschäftigt werden. Ihnen wurde von Insolvenzverwalter Martin Mucha der Übertritt in eine Transfergesellschaft angeboten, die eine Laufzeit von neun Monaten haben soll. Die betroffenen Mitarbeiter hätten das Angebot angenommen, so Mucha.

Die Produktion in Nürtingen könne mit einer Auslastung von rund 3000 Geräten jährlich nicht wirtschaftlich betrieben werden, weshalb er Verständnis für die Verlagerung habe, so der Stuttgarter Rechtsanwalt. Dennoch sei er mit dem Ergebnis der Käufersuche zufrieden: „BeA und die Karl M. Reich ergänzen sich hervorragend. BeA ist langjähriger Kunde von Reich.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Wirtschaft