Wirtschaft

Norgren schließt Großbettlinger Werk

31.08.2013, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Produktion soll nach Tschechien verlagert werden – 116 Mitarbeiter betroffen

Nun also doch: Die Firma Norgren hat am Freitag angekündigt, ihr Werk in Großbettlingen zum Jahresende zu schließen. Die Produktion soll ins tschechische Werk in Brno verlagert werden. Betroffen sind 116 Mitarbeiter.

Das Werkstor von Norgren in Großbettlingen soll zum Ende des Jahres endgültig geschlossen werden. Foto: Holzwarth
Das Werkstor von Norgren in Großbettlingen soll zum Ende des Jahres endgültig geschlossen werden. Foto: Holzwarth

GROSSBETTLINGEN. Gestern wurden die Beschäftigten vom Vorsitzenden der Norgren-Geschäftsführung Peter Varwijk informiert. Es ist in den vergangenen sechs Jahren bereits der dritte Anlauf der Muttergesellschaft, das Großbettlinger Werk zu schließen. Zweimal hatten sich die Mitarbeiter mit Protestaktionen erfolgreich dagegen gewehrt. Auch diesmal werde man die Schließungspläne nicht kampflos hinnehmen, kündigt Jürgen Groß von der IG Metall Esslingen an.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Wirtschaft