Schwerpunkte

Wirtschaft

Norgren: Keine Schließungspläne

17.02.2012 00:00, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Stellungnahme der Geschäftsleitung auf die von der IG Metall befürchtete Schließung des Werks

GROSSBETTLINGEN. Die Geschäftsleitung der Firma Norgren sagt auf Nachfrage unserer Zeitung, es gebe derzeit keine Pläne, den Standort Großbettlingen zu schließen. Wie berichtet, hatte die Gewerkschaft IG Metall diese Befürchtung geäußert. Mehrere Unternehmensentscheidungen deuteten darauf hin, so Jürgen Groß-Bounin, der Zweite Bevollmächtigte der IG Metall im Landkreis Esslingen.

Unter anderem besteht für die Gewerkschaft ein Anlass zu dieser Befürchtung, weil ein möglicher Großauftrag nicht nach Großbettlingen kommen solle, obwohl der Standort als einziger im Konzern auf solche Produkte spezialisiert sei. Dazu teilt Norgren-Geschäftsführer Roland Otto mit: „Die Vergabe des angesprochenen Projekts im Automotive Sektor an einen spezifischen Standort ist noch nicht entschieden. Insofern kann derzeit keine Aussage getroffen werden, dass der Auftrag nicht im Werk Großbettlingen produziert werden soll.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Wirtschaft