Schwerpunkte

Wirtschaft

Neues Arbeiten im Neubau von Balluff in Neuhausen

31.07.2021 05:30, Von Greta Gramberg — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Sensorspezialist Balluff begann mit dem Bau seines neuen Büro- und Verwaltungsgebäudes in Neuhausen. Damit einher geht ein neues Arbeits- und Bürokonzept.

Die Außenfassade wird aus einem metallischen Vorhang bestehen, der das Gebäude lebendig erscheinen lassen soll. Foto: Balluff
Die Außenfassade wird aus einem metallischen Vorhang bestehen, der das Gebäude lebendig erscheinen lassen soll. Foto: Balluff

NEUHAUSEN. Nachdem 2020 vor allem der Stellenabbau bei Balluff die Nachrichten prägte, will der Sensorspezialist wieder positive Schlagzeilen schreiben: Die Bagger sind in Neuhausen angerollt. Hier soll der vor zwei Jahren vorgestellte „Balluff-Campus“ entstehen. „Unser Neubau ist ein klares Bekenntnis zum Standort Neuhausen“, sagte Katrin Stegmaier-Hermle, die Sprecherin der dreiköpfigen Geschäftsführung, beim symbolischen Spatenstich. Eigenen Angaben zufolge investiert das Unternehmen 60 Millionen Euro, es sei die größte Einzelinvestition der Firmengeschichte. Das Gebäude soll 2023 bezogen werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Wirtschaft