Schwerpunkte

Wirtschaft

Neuer Eigentümer will kräftig investieren

07.05.2011 00:00, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nach der Übernahme durch GEA-Konzern: Kältemaschinenhersteller Bock will international weiterwachsen

Der Name Bock wird nicht von der Bildfläche verschwinden, versichert Thies Hachfeld, der neue Vorsitzende der Geschäftsführung. Auch wenn er auf den Firmenschildern inzwischen nicht mehr zu sehen ist. Bock bleibe nach der Übernahme durch den Technologiekonzern GEA als Markenname erhalten. Der neue Eigentümer will in Frickenhausen mehrere Millionen Euro investieren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 9% des Artikels.

Es fehlen 91%



Wirtschaft