Schwerpunkte

Wirtschaft

Neue Fenster und Miete

22.11.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Ist der vom Vermieter geplante Austausch der Fenster im Haus eine Modernisierung oder eine Instandsetzung? Der Unterschied ist nach Angaben des Deutschen Mieterbundes Esslingen-Göppingen wichtig: die Instandsetzung zahle nämlich der Vermieter, die Modernisierung dagegen der Mieter, denn sie ziehe in der Regel eine Mieterhöhung nach sich. Sind die Fenster alt, morsch, wasser- und winddurchlässig, sei der Austausch eine Instandsetzung, also letztlich eine Reparatur. Der Vermieter müsse tätig werden, er dürfe die Miete nicht erhöhen. Anders, wenn intakte Fenster gegen Schallschutzfenster oder doppelt oder dreifach verglaste Fenster ausgetauscht werden. Dann liege eine Wohnwertverbesserung oder eine Energiesparmaßnahme vor und damit eine Modernisierung. Hier entscheide der Vermieter, ob und wann die Fenster erneuert werden. Er sei berechtigt, elf Prozent der Kosten der Modernisierung, also des Fensteraustauschs, auf die bisherige Jahresmiete aufzuschlagen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 61% des Artikels.

Es fehlen 39%



Wirtschaft