Anzeige

Wirtschaft

Nachhaltigkeit im Bausektor

07.03.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Firma Wenzelburger Transportbeton hatte zu „Betontag“ eingeladen

NECKARTAILFINGEN (pm). Die Firma Wenzelburger Transportbeton hatte Kunden, Bauunternehmer sowie Bauleiter zu einer Informationsveranstaltung in die Kelter nach Neckartailfingen eingeladen. Fachreferenten aus der Zementindustrie, Baugutachter und der Repräsentant des Baustoffüberwachungsverbands Baden-Württemberg zeigten ein breites Spektrum an Besonderheiten auf, die es bei der Verarbeitung von Transportbeton gibt. Einig waren sich Anwender wie Fachreferenten, dass Transportbeton ein zukunftsorientierter Baustoff ist, der unzählige Anwendungsmöglichkeiten biete. Mit der technischen Weiterentwicklung der Betonrezepturen nähmen allerdings auch die Anforderungen an Hersteller und Verarbeiter enorm zu.

Konstantin Baur von der Firma Wenzelburger stellte in seiner Präsentation dar, dass ressourcenschonender Beton, der aus rezyklierten Gesteinskörnungen, wie zum Beispiel Ziegelsplitt, hergestellt wird, einen hohen Stellenwert in der Gesamtproduktion erlangt habe. Er nannte einige Beispiel, die das Neckartailfinger Unternehmen in den vergangenen Jahren umgesetzt hat und bei denen ressourcenschonender Beton verarbeiter wurde, so das Technische Rathaus und das Landratsamt in Tübingen. Auch der Anteil von Sichtbeton habe im Wohnungsbau zugenommen. Im Jahr 2013 war von Wenzelburger für die Sanierung der Neckartailfinger Neckarbrücke Unterwasserbeton produziert worden. Bei diesem Objekt war der Beton von Tauchern eingebaut worden.

Wirtschaft

Luisa Cerano feierte 20-jähriges Bestehen

Nürtinger Modelabel präsentierte in der König Galerie in Berlin-Kreuzberg die Kollektion „Captivating Luisa Cerano Impressions“

Kürzlich feierte Luisa Cerano das 20-jährige Bestehen des Labels unter dem Motto „Fashion meets Art“ in der ehemaligen Kirche…

Weiterlesen

Mehr Wirtschaft Alle Wirtschaftsnachrichten