Schwerpunkte

Wirtschaft

Mit Speed-Datings zu neuen Azubis

08.04.2021 05:30, Von Thomas Krytzner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kfz-Innung Nürtingen-Kirchheim hatte Mitgliederversammlung

Die Kraftfahrzeuginnung Nürtingen-Kirchheim steht gut da. Sorgen bereitet den Autohäusern und Reparaturwerkstätten aufgrund der Corona-Pandemie jedoch die Suche nach Auszubildenden.

Mit einem neuen Geschäftsführer ist die Kfz-Innung Nürtingen-Kirchheim ins Jahr 2021 gestartet. Seit Januar betreut Clemens Schwickert aus Neuffen die Autohäuser und Werkstätten. Das gab Obermeister Karl Boßler in der Mitgliederversammlung bekannt, die coronabedingt per Videokonferenz abgehalten werden musste.

Das Virus hat auch Auswirkungen aufs Handwerk, stellte Boßler fest: „Die Handwerker in Deutschland leiden zwar unter der Pandemie, aber Untergangsstimmung herrscht im Kfz-Gewerbe noch nicht.“ Rund 63 Prozent der Betriebe vermeldeten eine gute Geschäftslage, obwohl die Neuzulassungen für Fahrzeuge in den ersten beiden Monaten dieses Jahres auch in Nürtingen und Kirchheim deutlich zurückgegangen seien. Beim Autokauf spürt die Kfz-Innung einen leichten Trend in Richtung Elektro-Mobilität.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Wirtschaft