Schwerpunkte

Wirtschaft

Mit Instagram zum Azubi - Projektgruppe im Lenninger Tal plant digitale Ausbildungsmesse

22.06.2021 05:30, Von Anke Kirsammer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Eileen Gerstner, Lena Attinger, Claudia Nothwang und Patrick Krohmer (von links) wollen mit einem neuen Format Unternehmen und Auszubildende zueinanderbringen.  Foto: Carsten Riedl
Eileen Gerstner, Lena Attinger, Claudia Nothwang und Patrick Krohmer (von links) wollen mit einem neuen Format Unternehmen und Auszubildende zueinanderbringen. Foto: Carsten Riedl

Herkömmliche Ausbildungsmessen bedeuten oft einen großen Aufwand für die Unternehmen, und Jugendliche tun sich teils schwer, dort auf eigene Faust Infos einzuholen. Die Digitale Ausbildungsmesse Teck (DAMT) will auf Instagram zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: „Wir holen die Jugendlichen da ab, wo sie sich aufhalten“, sagt Patrick Krohmer, Geschäftsführer der Werbeagentur „17strich1“ aus Erkenbrechtsweiler. Die Firmen wiederum können sich zeitgemäß auf der Plattform präsentieren.

Info

Wie Betriebe mitmachen können

Die Projektgruppe um die interkommunale Wirtschaftsförderin Eileen Gerstner ist noch in der Phase der Unternehmensgewinnung. Die Infoveranstaltungen finden über die Videoplattform „Webex“ statt. Die nächsten beiden Inforunden mit Präsentation und Fragerunde sind am heutigen Dienstag, 22. Juni, und am Dienstag, 29. Juni, jeweils um 17 Uhr.

Bei der Messe mitmachen können auch Ausbildungsbetriebe, die nicht in Lenningen, Owen oder Erkenbrechtsweiler ansässig sind. Firmen aus diesen drei Gemeinden bekommen von ihren Kommunen einen Zuschuss in Höhe von jeweils 200 Euro.

Anmeldeschluss für Unternehmen ist Donnerstag, 1. Juli. Infos gibt es unter www.hgv-teck.de, unter Telefon (0 70 26) 6 09-19 oder per E-Mail an e.gerstner@wirtschaftsfoerderung-leo.de. Dort erhält man auch den Link zu den Infoveranstaltungen. ank

Zum Laufen gebracht wird die Messe von einer Projektgruppe, die seit Monaten an dem Vorhaben feilt. „Die Unternehmerinnen und Unternehmer möchten mehr Unterstützung und sind glücklich, wenn wir ihnen unter die Arme greifen. Sie wollen sich besser positionieren“, sagt Eileen Gerstner. Bei der Wirtschafts- und Tourismusförderin für Owen, Lenningen und Erkenbrechtsweiler laufen die Fäden für die Organisation zusammen. Auch der Wunsch der Unternehmer, die Jugendlichen im Lenninger Tal zu halten, steckt dahinter. Viele Schüler wüssten gar nicht, was sich genau hinter den jeweiligen Berufsbezeichnungen verbirgt und wie facettenreich die Möglichkeiten sind.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Wirtschaft