Schwerpunkte

Wirtschaft

„Metall bedeutet nicht gleich schmutzig“

07.09.2010 00:00, Von Stefan Eichhorn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Aktion „Betriebsferien“: Schüler informierten sich bei der Firma Wohlhaupter über den Alltag im Feingerätebau

Das größte Werkzeug hat eine Länge von 3,25 Metern und dient dazu, das Lager von Windrädern millimetergenau auszubohren. Das kleinste hat gerade mal die Größe eines Fingernagels. Am Montag konnten vierzehn Schüler beim Präzisionswerkzeugehersteller Wohlhaupter den Lehrlingen und Mitarbeitern über die Schulter sehen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 10% des Artikels.

Es fehlen 90%



Wirtschaft