Schwerpunkte

Wirtschaft

Metabo setzt auf tägliche Selbsttests

01.04.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mitarbeiter sollen jeden Tag vor dem Weg zur Arbeit einen Schnelltest machen – Projekt wird wissenschaftlich begleitet

Betreten des Werksgeländes nur mit einem tagesaktuellen, negativen Corona-Schnelltest: Diese Regel gilt seit gestrigem Mittwoch beim Nürtinger Elektrowerkzeuge-Hersteller Metabo. Das Unternehmen setzt im Kampf gegen die Pandemie darauf, dass alle Mitarbeiter sich an jedem Arbeitstag selbst testen. Dafür bekommen sie kostenlos Schnelltests.

Am Stammsitz von Metabo in Nürtingen arbeiten 1250 Menschen. Foto: Metabo
Am Stammsitz von Metabo in Nürtingen arbeiten 1250 Menschen. Foto: Metabo

NÜRTINGEN (rik). Mit diesen sollen sich die Mitarbeiter jeden Tag zu Hause testen, bevor sie sich auf den Weg zur Arbeit machen, sagt Geschäftsführer (CEO) Horst Garbrecht: „So können wir sicherstellen, dass nur negativ getestete Mitarbeitende das Unternehmen betreten.“ Zeige der Schnelltest dagegen eine Corona-Infektion an, könnten die Mitarbeiter durch eine Kooperation mit dem Tübinger Labor Cegat auf Firmenkosten umgehend einen PCR-Test machen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Wirtschaft