Schwerpunkte

Wirtschaft

Metabo legt im Pandemie-Jahr kräftig zu

13.04.2021 05:30, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Elektrowerkzeuge-Hersteller steigert Umsatz um 17,6 Prozent – Neues Programm an Gartengeräten soll weiteres Wachstum bringen

Bei Metabo brummt das Geschäft: Trotz eines pandemiebedingt schwachen Starts mit teils erheblichen Umsatzrückgängen im vergangenen Frühjahr konnte der Elektrowerkzeuge-Hersteller im Geschäftsjahr 2020/2021 (von April bis März) seinen Umsatz um 17,6 Prozent auf 594 Millionen Euro steigern. Vor allem das Geschäft mit Akku-Geräten habe sich hervorragend entwickelt.

Ein starke Nachfrage nach Akku-Geräten bescherte Metabo im vergangenen Geschäftsjahr ein kräftiges Umsatz-Plus. Archivfoto: Holzwarth
Ein starke Nachfrage nach Akku-Geräten bescherte Metabo im vergangenen Geschäftsjahr ein kräftiges Umsatz-Plus. Archivfoto: Holzwarth

NÜRTINGEN. „Eine fantastische Leistung eines fantastischen Teams“, freut sich Horst W. Garbrecht, Vorsitzender der Geschäftsführung: „Wir hatten seit Juni vier absolute Rekord-Monate. Jetzt im März haben wir erstmals in der Unternehmensgeschichte mit 64 Millionen Euro die 60-Millionen-Marke geknackt.“ Damit sei Metabo auf das ganze Jahr gesehen deutlich stärker gewachsen als der Markt und habe neue Marktanteile erobert. Es sei das zehnte Wachstumsjahr in Folge für das Nürtinger Unternehmen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Wirtschaft