Anzeige

Wirtschaft

Mehrheit für Streik

11.10.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Norgren: Bei Urabstimmung 97 Prozent für Arbeitskampf

GROSSBETTLINGEN (rik). In der Auseinandersetzung bei der Firma Norgren um einen Sozialtarifvertrag aus Anlass der geplanten Werkschließung haben am Donnerstag 97,02 Prozent der IG-Metall-Mitglieder für Streik gestimmt. „Das Urabstimmungsergebnis ist ein überwältigender Beleg für die Kampfbereitschaft der Belegschaft“, so Jürgen Groß, Zweiter Bevollmächtigter der IG Metall Esslingen. Fast alle Beschäftigten bei dem Unternehmen seien Mitglied der Gewerkschaft.

Die Urabstimmung fand vor dem Werkstor statt, da der Warnstreik am Donnerstag fortgesetzt wurde. Außer wenigen Führungskräften seien keine Beschäftigten im Werk, so Groß. Wann der Streik beginnt, werde die IG Metall noch entscheiden. Er rechnet mit einer harten Auseinandersetzung.

Am Mittwoch war die Montagelinie, deren Abtransport seit Samstag von der Belegschaft verhindert worden war, nach Tschechien abgeholt worden. Wie berichtet, hatten die Mitarbeiter am Dienstagnachmittag die Blockade der Werkszufahrt aufgegeben.

Wirtschaft