Wirtschaft

Mehr Lehrlinge im Handwerk

01.02.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Die Zahl der Jugendlichen, die eine Ausbildung im Handwerk machen, hat im vergangenen Jahr zugenommen. Wie die Handwerkskammer Region Stuttgart mitteilt, begannen 4283 Schulabgänger (Vorjahr 4228) eine Lehre in einem der 130 Ausbildungsberufe. Über alle Lehrjahre hinweg sind derzeit 10 574 Azubis im Handwerk beschäftigt.

„So erfreulich die Entwicklung ist, bleibt es dennoch eine Herausforderung, möglichst alle Lehrstellen mit ausbildungswilligen und ausbildungsfähigen Schulabgängern zu besetzen“, so Thomas Hoefling, Hauptgeschäftsführer der Kammer. 2018 seien über 500 Ausbildungsplätze alleine in der Online-Lehrstellenbörse der Kammer vakant geblieben.

Die Zahl der Azubis mit Staatsangehörigkeit aus Asylzugangsstaaten wie Afghanistan, Syrien, Iran oder Irak habe sich seit dem vergangenen Jahr fast verdoppelt und liege nun bei 656. Zentraler Schlüssel für den Erfolg sei nach wie vor die Sprache. Begleitende Deutschkurse an den Berufsschulen gebe es viel zu wenige, beklagt Hoefling.

Das Gros des Handwerkernachwuchs rekrutiert sich weiterhin hauptsächlich aus Schulabgängern mit der Mittleren Reife (1831). Leicht zugenommen hat die Zahl der Abgänger von Hauptschulen (1441). Für die Karriereleiter im Handwerk waren wie im Vorjahr 640 Abiturienten zu begeistern.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 78% des Artikels.

Es fehlen 22%



Wirtschaft