Schwerpunkte

Wirtschaft

„Man muss sehr aktiv sein“

24.06.2010 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Interkultureller Abend für Gründer und Selbständige

Bei einem interkulturellen Abend vor kurzem im Bürgertreff für Firmengründer und Selbständige deutscher und ausländischer Herkunft stellte Monika Lauer, Wirtschaftsförderin der Stadt Nürtingen, eine Existenzgründerin vor. Sie befragte auf der Eckbank Cosima Portaccio-Blaschke zu ihrem Werdegang.

NÜRTINGEN (pm). Cosima Portaccio-Blaschke war vor der Familienpause als kaufmännische Angestellte tätig und hatte bereits zum Teil freiberuflich als Übersetzerin für Firmen gearbeitet. Danach absolvierte sie bei der Universität von Perugia die Qualifikation für offizielle Übersetzungen und für den Italienischunterricht. Sie ist an der Volkshochschule und bei Sprachkursen für Schüler tätig. Vor allem aber wollte sie für deutsche Firmen in Italien und für italienische Firmen in Deutschland dolmetschen und den Service anbieten, den eine Firma braucht, wenn sie in einem anderen Land aktiv ist.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Wirtschaft