Schwerpunkte

Wirtschaft

Maler und Lackierer

06.10.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). In der Kreuzkirche hatte vor Kurzem die Maler- und Lackierer-Innung Neckar-Fils ihre Lossprechungsfeier für 83 Maler und Lackierer, Fahrzeuglackierer sowie Bau- und Metallmaler. Zusammen mit den Eltern und Ausbildungsbetrieben begingen die jungen Gesellinnen und Gesellen in festlichem Rahmen das Ende ihrer Lehrzeit und den Beginn eines neuen Lebensabschnitts.

Nach einer Bildpräsentation Impressionen von der Prüfung folgte der feierliche Höhepunkt: die Lossprechung von den Pflichten des Ausbildungsverhältnisses durch Innungsobermeister Wolfgang Scharpf und die Erhebung in den Gesellenstand, auf die mit dem traditionellen Gesellentrunk angestoßen wurde. Der Obermeister riet den Losgesprochenen: Hinterfragen Sie Anweisungen des Chefs, hinterfragen Sie Kundenwünsche, Produktinformationen, Meinungen von Kollegen. Hinterfragen ist Stärke und das Handwerk braucht starke Kolleginnen und Kollegen.

Mit viel Applaus und einer sehr persönlich gehaltenen Würdigung wurde bei der Veranstaltung der langjährige Prüfungsausschussvorsitzende der Innung, Malermeister Rudi Schmid aus Nürtingen, geehrt und aus dem Amt verabschiedet. 23 Jahre hatte er mit fachlicher Kompetenz und seiner unvergleichlichen, von großer Menschlichkeit geprägten Art dieses verantwortungsvolle Amt bekleidet, dabei immer tatkräftig unterstützt von seiner Frau Monika.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Wirtschaft