Schwerpunkte

Wirtschaft

Kugler-Womako setzt verstärkt auf Service

09.02.2013 00:00, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hersteller von Papierverarbeitungsmaschinen bekommt im März einen neuen Geschäftsführer

Das kommunistische Kuba erleichtert seinen Bürgern das Reisen. Die notwendigen Reisepässe dafür könnten schon bald auf Maschinen aus Nürtingen hergestellt werden. Kugler-Womako hat einen Auftrag von dem karibischen Inselstaat im Fokus. Der Hersteller von Maschinen zur Papierverarbeitung setzt verstärkt auf den Bereich Service als zusätzliches Standbein.

Geschäftsführer Albert Stitz (im Gespräch mit Mitarbeiter Gökhan Girgin) mit einem auf den neuen Eco-Bindern hergestellten Kalender mit Papierbindung  Foto: rik
Geschäftsführer Albert Stitz (im Gespräch mit Mitarbeiter Gökhan Girgin) mit einem auf den neuen Eco-Bindern hergestellten Kalender mit Papierbindung Foto: rik

NÜRTINGEN. „Hier findet ein Wandel statt“, sagt Interims-Geschäftsführer Albert Stitz. War früher der Service quasi noch eine Beigabe zum Neumaschinengeschäft, stehe dieser mittlerweile auf gleicher Stufe. Dementsprechend misst man dem Service bei Kugler-Womako mittlerweile einen höheren Stellenwert bei. Die Mitarbeiter in der Montage würden alle so ausgebildet, dass sie auch Servicetätigkeiten übernehmen könnten. Dazu zähle neben der Wartung zunehmend auch die Modernisierung, das Aufrüsten der Maschine auf ein höheres Level. „Wir forcieren dieses Geschäft massiv und stocken dafür auch unser Personal auf“, berichtet Stitz.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Wirtschaft