Schwerpunkte

Wirtschaft

Kugler-Womako hat neuen Eigentümer

23.02.2012 00:00, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Körber-Gruppe verkauft ihre Sparte Paper Systems an eine Investorengruppe ? Für Mitarbeiter soll sich nichts ändern

Die Hamburger Körber-Gruppe hat sich entschieden: Sie verkauft einen Teil ihrer Papier-Sparte an eine Investorengruppe um die Münchner Orlando Management AG. Dies gab das Unternehmen jetzt bekannt. Betroffen davon ist auch die Nürtinger Firma Kugler-Womako.

NÜRTINGEN. Körber hatte den Verkauf seines Bereichs Paper Systems mit drei Gesellschaften im Juni vergangenen Jahres angekündigt. Zum Zuge kam nun ein Finanzinvestor, der sich nach eigenen Angaben seit über zehn Jahren im deutschsprachigen Raum bei mittelständischen Unternehmen engagiert. Der Gesamtumsatz der mittel- bis langfristig gehaltenen Beteiligungen betrage rund 1,2 Milliarden Euro. Über den Kaufpreis für die jetzige Transaktion werden keine Angaben gemacht. Der Verkauf steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Körber-Aufsichtsrats sowie der Kartellbehörden.

Die Investorengruppe repräsentiere einen großen Kreis von institutionellen wie auch privaten Investoren, erläutert Hans Gottwald von Orlando Management, das die Investorengruppe berät. Die neuen Eigentümer wollten bei der Geschäftsführung nichts verändern und sich aus strategischen Fragen wie zum Beispiel finanziellen oder personellen Entscheidungen heraushalten, sagt Gottwald.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Wirtschaft