Wirtschaft

Kretschmann am Nagel-Messestand in Indien

02.02.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Was hierzulande die AMB ist, das ist die Imtex in Bangalore/Indien: die Messe rund um die Metallbearbeitung. Etwa 1000 Aussteller aus aller Welt zeigten dort Ende Januar Maschinen, Werkzeuge und Bearbeitungslösungen. Darunter auch die am Messestandort ansässige indische Niederlassung der Nagel Maschinen- und Werkzeugfabrik aus Nürtingen. Drei Hon-, eine Finish- und eine Tiefbohrmaschine zeigte das Unternehmen. Nagel teilte sich mit seinem indischen Joint-Venture-Partner Francis Klein einen Stand. Beide feiern dieses Jahr das 25-jährige Bestehen ihres gemeinsamen Unternehmens in Bangalore. Indien ist nach China der zweitwichtigste Markt in Asien für deutsche Maschinen- und Anlagenbauer. Anlass genug für Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne), zusammen mit Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) und einer 70-köpfigen Delegation auf ihrer Indienreise auch die Imtex zu besuchen. Am Stand von Nagel hieß Geschäftsführer Bernd Nagel (rechts) Kretschmann mit seiner Delegation willkommen und erklärte die ausgestellten Maschinen. In Indien sei das Interesse an der Technik aus dem Schwabenlande groß, so Nagel in einer Pressemitteilung. Mit der Initiative „Make in India Mittelstand“ versuche die indische Regierung vor allem auch Firmen aus Baden-Württemberg dazu zu bewegen, vor Ort zu produzieren. Bild: Nagel

Wirtschaft