Schwerpunkte

Wirtschaft

Kreissparkasse: Deutscher folgt auf Gregor

12.12.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bei der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen wurde am Dienstagabend der langjährige Regionalbereichsleiter für Nürtingen Rudolf Gregor in den Ruhestand verabschiedet. Vorstandsvorsitzender Franz Scholz würdigte Gregor, der für „absolute Verlässlichkeit und integres Verhalten“ stehe und für viele ein Vorbild sei. Gregor hatte vor 48 Jahren bei der Sparkasse Nürtingen angefangen und das Kreditgeschäft von der Pike auf gelernt. „Ihnen war kein Termin zu viel“, lobte Vorstandsmitglied Frank Dierolf. Auch nach außen hin habe Gregor der Bank „ein Gesicht gegeben“. Gregors Nachfolger wird der 43-jährige Markus Deutscher. Der gebürtige Stuttgarter machte seine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Landesgirokasse in Stuttgart. 2000 kam er zur Kreissparkasse nach Esslingen, wo er das Baufinanzierungs- und Immobiliengeschäft leitete. Anfang dieses Jahres kam er nach Nürtingen, wo er jetzt die Verantwortung für den Regionalbereich übernimmt. Deutscher ist verheiratet und hat drei Kinder. Bei der Veranstaltung im nahezu voll besetzten Fritz-Ruoff-Saal in Nürtingen berichtete die Bergsteigerin Helga Hengge in einem spannenden Vortrag von ihrer zweimonatigen Expedition auf den Gipfel des Mount Everest 1999, den sie als erste Deutsche über die Nordroute erreicht hat. Unser Bild zeigt von links Frank Dierolf, Markus Deutscher, Rudolf Gregor und Franz Scholz. rik

Wirtschaft

Mehr Wirtschaft Alle Wirtschaftsnachrichten