Schwerpunkte

Wirtschaft

Kreishandwerkerschaft: "Haben Soll erreicht"

14.06.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kreishandwerkerschaft: Haben Soll erreicht

Fusion von Nürtingen mit Esslingen wurde bei der Hauptversammlung positiv beurteilt Kreishandwerksmeister bestätigt

(pm) Nachdem die erste Wahlperiode der zum 1. Januar 2004 gebildeten Kreishandwerkerschaft Esslingen-Nürtingen zu Ende gegangen war, fanden vor Kurzem bei der Hauptversammlung der Kreishandwerkerschaft Esslingen-Nürtingen Neuwahlen statt. Dabei wurde Manfred Scharpf aus Esslingen, Vorstandsmitglied der Innung Sanitär Heizung Klempner (SHK), als Vorsitzender des Vorstands und somit als Kreishandwerksmeister einstimmig für weitere 3 Jahre gewählt.

Zu seinen Stellvertretern wurden Klaus Weinmann aus Aichtal (Obermeister der SHK-Innung) als Erster Stellvertreter, Volker Zeller aus Esslingen (Vorstandsmitglied der Innung für Elektrotechnik) als Zweiter Vize und Konstantin Lepadusch aus Ötlingen (Obermeister der Innung des Kraftfahrzeug-Gewerbes Nürtingen-Kirchheim) als Dritter Stellvertreter gewählt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Wirtschaft