Anzeige

Wirtschaft

Kfz im Winterschlaf

10.11.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Der Winter kommt, und für viele Motorräder, Cabrios und Wohnwagen mit Saisonkennzeichen ist jetzt Zeit für den Winterschlaf. Die meisten Fahrzeuge im Landkreis Esslingen mit einer Saisonbegrenzung werden von April bis Oktober gefahren, weiß Hansjörg Russ, Pressesprecher der Kraftfahrzeuginnung Nürtingen-Kirchheim. Die Innung warnt davor, den Termin nicht ernst zu nehmen: „Es heißt oft, nach Saisonende mit dem Fahrzeug unterwegs zu sein, kostet nur ein Bußgeld. Das stimmt nicht, da kann ein ganzer Rattenschwanz an rechtlichen Folgen auf den Fahrer zukommen“, so Russ in einer Pressemitteilung. So dürften Fahrzeuge mit Saisonkennzeichen nur auf privatem Grund und Boden abgestellt werden. Ohne gültige Zulassung hätten sie auf öffentlichen Straßen und Parkplätzen nichts mehr zu suchen. Selbst ein kurzes Umsetzen auf dem Parkplatz sei im Prinzip schon strafbar, so Russ: „Dabei geht es nicht nur um das Bußgeld von 50 Euro, von dem oft die Rede ist. Wer mit abgelaufenem Saisonkennzeichen unterwegs ist, riskiert eine Strafanzeige.“ Denn das abgemeldete Fahrzeug habe keinen Versicherungsschutz. Hinzu komme ein Verstoß gegen des Kraftfahrzeugsteuerabgabengesetz. „Die Staatsanwälte stellen das Verfahren in der Regel derzeit noch ein“, so der Pressesprecher. Doch könne sich darauf niemand verlassen. Unklar sei die Rechtslage, wenn etwas passiere. Zahlt die Versicherung oder zahlt sie nicht? Da komme es sehr genau auf den Inhalt des Versicherungsvertrags an. Ein Urteil aus Bayern besage, dass ein Ruhevertrag vor der Strafe nach dem Pflichtversicherungsgesetz schütze, aber nicht vor den Kosten.

Anzeige

Wirtschaft