Schwerpunkte

Wirtschaft

Handel profitiert kaum von Lockerungen

23.05.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

IHK-Umfrage: Handel profitiert kaum – Beschäftigungssituation angespannt

(pm). Die vor kurzem vom Land erlaubten Corona-Lockerungen im Einzelhandel bringen nicht die erhoffte Besserung für die Branche. Das zeigen die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) Region Stuttgart, an der 39 Einzelhändler und 41 Großhändler aus der Region Stuttgart teilgenommen haben. „Der große Ansturm auf die Innenstädte ist leider ausgeblieben. Die Corona-Krise dämpft das Interesse und die Freude am Einkaufen bei vielen Kunden“, sagt IHK-Präsidentin Marjoke Breuning. Die Nachfrage ist nicht nur im Einzelhandel ausgeblieben, auch der Großhandel klagt über weniger Nachfrage im Verhältnis zur Vorkrisenzeit. Dies wirkt sich in beiden Teilbereichen negativ auf die Beschäftigungsplanung aus. 38 Prozent der Handelsbetriebe geben an, Personal abbauen zu müssen. Knapp 60 Prozent rechnen mit gleichbleibenden Beschäftigtenzahlen und nur zwei Prozent wollen Personal aufbauen. Ein kleiner Lichtblick: Seit März 2020 ist der Anteil der Personal abbauenden Betriebe um fünf Prozentpunkte zurückgegangen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 44% des Artikels.

Es fehlen 56%



Wirtschaft