Schwerpunkte

Wirtschaft

"Kämpfen weiter für Erhalt des Standorts"

16.12.2005 00:00, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Produktions-Verlagerungspläne bei Hilite Hydraulik-Ring: Geschäftsleitung fordert alternativ fünf Millionen Euro Einsparung – Betriebsrat: „Utopisch“

NÜRTINGEN. Beim Automobilzulieferer Hilite Hydraulik-Ring droht am Standort Nürtingen der Abbau von 140 Arbeitsplätzen in der Produktion (wir berichteten). Diese sollen ins Werk im bayrischen Marktheidenfeld verlegt werden. Der Betriebsrat dagegen kämpft für den Erhalt der Arbeitsplätze. Doch die Fronten scheinen verhärtet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 8% des Artikels.

Es fehlen 92%



Wirtschaft