Wirtschaft

Kadia startet neues Geschäftsfeld

17.09.2019 00:00, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Honmaschinenhersteller bietet künfig auch Gebrauchtmaschinen an – Auftragsrückgang bei Neumaschinen

Mit 169 Quadratmetern ist der Messestand von Kadia auf der EMO in Hannover der bislang größte des Unternehmens. Der Nürtinger Hersteller von Hon- und Entgratmaschinen zeigt auf der Fachmesse für Metallbearbeitung als Neuheit aber auch seine nun größte Maschine im Programm.

Kadia-Geschäftsführer Henning Klein vor dem neuen Honzentrum; Foto: rik
Kadia-Geschäftsführer Henning Klein vor dem neuen Honzentrum; Foto: rik

Mit dem Honzentrum „X line“ runde Kadia sein Maschinenportfolio ab, berichtet Geschäftsführer Henning Klein. Der Neuzugang ist ein „flexibles Honzentrum für größere Bauteile“, beschreibt er. Eine Neuheit sei der Transport der zu bearbeitenden Teile: Gleichzeitig bewegten sich drei Bauteile durch die Maschine. Im Zusammenspiel mit mehreren Positionierachsen erreiche man eine Kombination aus hoher Flexibilität und Produktivität, so Klein. Dieses System wurde zum Patent angemeldet.

Info


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Wirtschaft