Wirtschaft

Innovationspreis geht in neue Runde

08.05.2019, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bis 12. Juli können sich Unternehmen aus dem Landkreis Esslingen bewerben – Startschuss beim Vorjahressieger Pinion

Der Landkreis Esslingen lobt zum neunten Mal seinen Innovationspreis aus. Der Wettbewerb solle Ansporn sein, unternehmerischen Erfindungsgeist zu wagen, sagte Landrat Heinz Eininger am Dienstag zum Start der neuen Runde. Denn solcher werde gerade in Zeiten großer Veränderungen durch die Digitalisierung immer wichtiger.

Christoph Lermen erklärt Landrat Heinz Eininger die Feinheiten des Pinion-Fahrradgetriebes. Das Denkendorfer Unternehmen hatte damit 2017 den ersten Platz beim Innovationspreis des Landkreises Esslingen gewonnen. Foto: rik
Christoph Lermen erklärt Landrat Heinz Eininger die Feinheiten des Pinion-Fahrradgetriebes. Das Denkendorfer Unternehmen hatte damit 2017 den ersten Platz beim Innovationspreis des Landkreises Esslingen gewonnen. Foto: rik

DENKENDORF. „Innovationen sind das Rückgrat unserer Wirtschaft. Insbesondere durch den digitalen Wandel werden sich sowohl die Märkte als auch die einzelnen Geschäftsmodelle der Unternehmen verändern“, so Eininger: „Um diesen Herausforderungen zu begegnen, bedarf es einer klaren Innovationsstrategie auf unternehmerischer Seite.“

Info


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Wirtschaft