Anzeige

Wirtschaft

Industriemeister besuchten

24.03.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

FRICKENHAUSEN-LINSENHOFEN (pm). Die Mitglieder der Industriemeistervereinigung Nürtingen/Kirchheim mit ihrem Vorsitzenden Rudi Wolfer besichtigten die Werkstatt der Behinderten-Förderung Linsenhofen in Linsenhofen. Geschäftsführer Siegfried Bosch und Werkstattleiter Sebastian Hügel führten die Gäste durch die Abteilungen. Besonders beeindruckte die Fachleute die Produktion der Feuerlöscher. Über 1000 Stück werden in zwei Produktlinien täglich zusammengebaut, wobei die Füllung mit Löschmaterial dann im Herstellerwerk erfolgt. Äußerste Präzision ist hier erforderlich. Eindrucksvoll war auch die CNC-gesteuerte Herstellung aufwendiger Barrenköpfe, die im Auftrag eines renommierten Sportgeräteherstellers gefertigt werden. Vermutlich haben sich schon Weltmeister und Olympiasieger des Turnsports dieser Teile bedient. Aber auch weniger spektakuläre Arbeiten fanden das Interesse der Besucher, zum Beispiel die Konfektionierung und Verpackung von Laborröhrchen für einen großen Hersteller im Bereich der Labortechnik. Diese Röhrchen treten von Linsenhofen aus ihren Weg in die ganze Welt an. Im Anschluss an die Besichtigung überreichte Rudi Wolfer noch eine Spende.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Anzeige

Wirtschaft