Schwerpunkte

Wirtschaft

Immobilien bleiben teuer

12.12.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neuer Immobilienpreisspiegel der Kreissparkasse

(pm) Die Kreisparkasse Esslingen-Nürtingen hat ihren Immobilienpreisspiegel neu aufgelegt. Fallende Immobilienpreise, wie man durch die Corona-Pandemie vermuten könnte, sind derzeit nicht in Sicht, konstatiert Markus Deutscher, Leiter Immobilien der Kreissparkasse: „Die Nachfrage nach Wohnraum im Landkreis Esslingen hält unvermindert an und übersteigt das vorhandene Angebot“, so der Immobilienexperte.

Wie sich die Preise für Wohnungen und Häuser in der Region aktuell entwickeln, darüber informiert der Immobilienpreisspiegel der Bank. Die Broschüre steht im Internet unter www.ksk-es.de in der Rubrik Immobilien zum Herunterladen zur Verfügung.

„Tatsächlich verzeichneten wir nach der ersten Lockdown-Schockstarre im April dieses Jahres einen signifikanten Nachfrage-Rückgang bei Immobilien“, so Deutscher. Viele Interessenten und potenzielle Verkäufer seien verunsichert gewesen. Zudem hätten behördliche Beschränkungen das Zustandekommen von Besichtigungsterminen erschwert. Der Immobilienmarkt im Landkreis Esslingen habe sich jedoch stabiler als gedacht gezeigt und sich bereits im Juni wieder erholt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 78% des Artikels.

Es fehlen 22%



Wirtschaft