Schwerpunkte

Wirtschaft

IKK: Positive Halbjahresbilanz

30.10.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Krankenkasse will ihre Leistungen ausweiten

(pm) Die IKK classic verzeichnet nach dem ersten Halbjahr 2013 ein Plus von 126 Millionen Euro. „Auf dieser Grundlage beschloss der Verwaltungsrat eine deutliche Erweiterung der Kassenleistungen“, so Roland Schwarz, Geschäftsführer der IKK classic in der Region Esslingen-Göppingen, in einer Pressemitteilung. Erhöht werden soll zum Beispiel das Gesundheitskonto, das jedem Versicherten für Gesundheitskurse und besondere Leistungen wie Osteopathie oder homöopathische Arzneimittel zur Verfügung stehe. Für Präventionskurse soll es höhere Zuschüsse geben. Die Kostenübernahme für die Rufbereitschaft von Hebammen werde ab 1. Januar ebenfalls erweitert, so Schwarz.

Die Halbjahreszahlen der IKK classic im Detail: Einnahmen von 4,420 Milliarden Euro standen Ausgaben von 4,295 Milliarden Euro gegenüber. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stiegen die Leistungsausgaben im ersten Halbjahr um 6,3 Prozent. Dazu trugen Mehraufwendungen für Ärzte (plus 7,6 Prozent), Arzneimittel (plus 6,6 Prozent) und Krankengeld (plus 9,6 Prozent) bei. Größter Ausgabensektor waren nach Angaben der Krankenkasse nach wie vor die Krankenhäuser mit rund 1,476 Milliarden Euro. Die IKK classic hat rund 3,6 Millionen Versicherten, sie ist damit die sechstgrößte deutsche Krankenkasse. Ihr Haushaltsvolumen beträgt rund neun Milliarden Euro.

Wirtschaft