Schwerpunkte

Wirtschaft

IKK lässt Beitragssatz unverändert

25.04.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Erste Sitzung des neuen Regionalbeirats Zahl von 60 000 Mitgliedern angestrebt

(pm) Zum ersten Mal tagten die 32 ehrenamtlichen Mitglieder des neuen Regionalbeirats der fusionierten Innungskrankenkasse Esslingen-Göppingen. Das Gremium unter dem Vorsitz von Wilfried Längerer (Nürtingen) entstand aus den bisherigen Regionalbeiräten Esslingen-Nürtingen und Göppingen.

Im Jahr 2006 erzielte die IKK Baden-Württemberg und Hessen ein positives Finanzergebnis von 4,2 Millionen Euro, erklärte der alternierende Vorsitzende Gerhard Siehler (Kuchen). Angesichts voller Rücklagen könne damit der Beitragssatz gehalten werden, betonte Siehler, im Gegensatz zu vielen anderen Kassen.

Der neu gewählte Geschäftsführer der Regionaldirektion Esslingen-Göppingen, Albrecht Mayer, berichtete über die ersten hundert Tage der fusionierten Kasse. Die Organisationsstruktur aufgeteilt auf die drei Kern-Standorte Nürtingen, Esslingen und Göppingen, habe sich bewährt. Ziel ist laut Mayer, diese Standorte zu erhalten. In den ersten drei Monaten hätten 1500 neue Mitglieder gewonnen werden können. Damit visiere die Regionaldirektion noch in diesem Jahr die Marke von 60 000 Mitgliedern und Familienversicherten an.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Wirtschaft