Schwerpunkte

Wirtschaft

IKK: Kein Zusatzbeitrag

30.04.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Frühjahrssitzung des Regionalbeirats

Die Innungskrankenkasse (IKK) Esslingen-Göppingen wird 2009 keinen Zusatzbeitrag von ihren Versicherten erheben. Dies sagte der Geschäftsführer Albrecht Mayer bei der Frühjahrssitzung des Regionalbeirats.

(pm) Gerhard Siehler, Vorsitzender des Regionalbeirats aus Kuchen, berichtete über eine positive Finanzentwicklung für das Jahr 2008. Trotz um vier Prozent gestiegener Leistungsausgaben hätten Mehreinnahmen erzielt werden können, die auf die positive Beschäftigungsentwicklung im Jahr 2008 zurückzuführen seien. „Das voraussichtliche Rechnungsergebnis sieht einen Einnahmenüberschuss von 1,8 Millionen Euro vor. Wir gehen davon aus, dass sich dieses Ergebnis noch verbessern wird“, sagte Siehler.

Geschäftsführer Albrecht Mayer ergänzte: „Wir verfügen über ausreichend Rücklagen, unser finanzielles Fundament ist solide und steht auf festem Boden. Wir gehen deshalb davon aus, dass wir 2009 keinen Zusatzbeitrag erheben.“ Die bevorstehende bundesweite Senkung des Beitragssatzes zum 1. Juli von 15,5 Prozent auf 14,9 Prozent bringe eine erfreuliche Entlastung für Mitglieder und Arbeitgeber, so Mayer.

Der stellvertretende Geschäftsführer Marc Kwiatkowski berichtete von einer Senkung der Verwaltungskosten um 8,16 Prozent. Mit 142,29 Euro je Mitglied liege die IKK damit deutlich unter dem Durchschnitt der gesetzlichen Krankenversicherung von 162,25 Euro je Mitglied.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Wirtschaft