Schwerpunkte

Wirtschaft

IKK: Bis 2013 kein Zusatzbeitrag

02.07.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kasse verzeichnet weiteren Mitgliederzuwachs

(pm) Die IKK classic hat das Geschäftsjahr 2010 mit einem Überschuss von 77 Millionen Euro abgeschlossen, das berichtete Verwaltungsratsmitglied Jürgen Schmid (Ebersbach) bei der jüngsten Sitzung des Regionalbeirats Esslingen-Göppingen. Wilfried Längerer (Nürtingen) sagte, die IKK classic stehe finanziell hervorragend da.

Jürgen Schmid betonte, die Kasse werde sich problemlos den finanziellen Verpflichtungen stellen können, die mit der geplanten Fusion mit der Vereinigten IKK verbunden seien. Mitte Juni hatte die Vereinigte IKK das Fusionsangebot der IKK classic angenommen und damit vermieden, einen Zusatzbeitrag erheben zu müssen. Auch die fusionierte Großkasse werde bis mindestens 2013 keinen Zusatzbeitrag benötigen.

Im vergangenen Jahr habe die IKK classic bundesweit über 100 000 Neukunden gewonnen. Auch auf der Regionalebene habe man mit mehr als 43 000 Mitgliedern in den beiden Landkreisen einen neuen Höchststand erreicht, erklärte Roland Schwarz, Geschäftsführer der Regionaldirektion Esslingen-Göppingen. In der M+M-Versichertenstudie vom April hätten sich 92 Prozent der Befragten als sehr zufrieden oder zufrieden mit der IKK classic geäußert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Wirtschaft