Schwerpunkte

Wirtschaft

IHK: Bisher 80 000 Anträge auf Soforthilfe

14.05.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Wie die Industrie- und Handelskammer Region Stuttgart mitteilt, sind bei ihr seit dem Start der Soforthilfe für Unternehmen von Bund und Land etwa 80 000 Anträge von Betrieben, Selbstständigen und Freiberuflern eingegangen und bearbeitet worden. Darüber hinaus habe die IHK in der Corona-Krise rund 35 000 Beratungen gemacht. In der Spitze seien fast 200 IHK-Beschäftigte für die Antragsbearbeitung und 50 in den Hotlines eingesetzt gewesen. Bei der Beratung seien vor allem Informationen zu Themen rund um den internationalen Warenverkehr, das Fortführen der Ausbildung bei Betriebsschließung oder die Umstellung der Produktion auf Medizinprodukte und Schutzkleidung gefragt gewesen. Der bisher moderate Anstieg der Arbeitslosigkeit und die hohe Zahl der Anmeldungen zur Kurzarbeit zeigten, dass die Unternehmer gewillt seien, ihre Beschäftigten in der Krise zu halten, so IHK-Präsidentin Marjoke Breuning.

Die IHK informiert telefonisch unter (07 11) 20 05-16 77 sowie online unter www.stuttgart.ihk.de/corona über Änderungen in den Corona-Verordnungen.

Wirtschaft