Schwerpunkte

Wirtschaft

Angehende Schreinerin aus Altdorf - Gesellenstück kein 08/15-Ding

22.07.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Angehende Schreiner arbeiten derzeit an ihren Gesellenstücken – Ausstellung am 26. Juli

Insgesamt 24 Prüflinge der Schreiner-Innung Esslingen-Nürtingen arbeiten derzeit an ihren Gesellenstücken. Drei davon sind Frauen, drei kamen als Geflüchtete nach Deutschland. Eine der Damen ist Michelle Wiedhölzl aus Altdorf. Ihr Projekt „L smart“ heißt so, weil das Element in L-Form sehr vielseitig verwendbar ist. Dank Carbon und Glaslaminat ist es auch extrem langlebig.

Michelle Wiedhölzl arbeitet an ihrem Gesellenstück. Noch ist das vielseitig verwendbare Möbelstück ein großes Puzzle aus rund 70 Teilen, darunter viele aus Carbon. Foto: Dietrich
Michelle Wiedhölzl arbeitet an ihrem Gesellenstück. Noch ist das vielseitig verwendbare Möbelstück ein großes Puzzle aus rund 70 Teilen, darunter viele aus Carbon. Foto: Dietrich

ALTDORF/NÜRTINGEN (pd). Einfach einen Stuhl fertigen? Das wäre Michelle Wiedhölzl viel zu langweilig gewesen: „Ich wollte kein 08/15-Ding.“ Lange hat sie überlegt, was ihr Gesellenstück werden soll, und zeichnete viele Skizzen. Ein TV-Möbel? Ein Sideboard? Eine Sitzgelegenheit fand sie am besten, aber eine mit ganz vielen Funktionen und passend für ihre kleine Wohnung. Heraus kam ein so ausgefeiltes Design, dass es sogar ein Kunde der Firma Höss Design schon haben wollte. Er bekommt das Gesellenstück in etwas abgewandelter Form.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Wirtschaft