Schwerpunkte

Wirtschaft

Heller erfreut sich voller Auftragsbücher

21.04.2016 00:00, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Maschinenbauer erwartet 2016 erneut ein gutes Jahr – In Nürtingen wurden 120 Mitarbeiter eingestellt – Sorgenkind Brasilien

Der Nürtinger Maschinenbauer Heller blickt auf ein gutes Geschäftsjahr 2015 zurück. Der Umsatz lag mit einem Plus von 28 Prozent deutlich über dem Vorjahr. Die Auslastung war so hoch, dass in Nürtingen teilweise an der Kapazitätsgrenze gearbeitet wurde, berichtet Klaus Winkler, der Vorsitzende der Geschäftsführung. Auch für 2016 werden gute Ergebnisse erwartet.

Die neuen Geschäftsführer der Heller-Gruppe (von links): Patrick Rimlinger, Dieter Drechsler und Dr. Jürgen Walz. Foto: Holzwarth
Die neuen Geschäftsführer der Heller-Gruppe (von links): Patrick Rimlinger, Dieter Drechsler und Dr. Jürgen Walz. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. „Wir haben noch nie so viel produziert wie in 2015“, sagt Winkler. Der Auftragseingang erreichte 561,4 Millionen Euro und übertraf das starke Vorjahr nochmals um ein Prozent. Es war mithin der zweithöchste Auftragseingang in der Geschichte von Heller. Das Spitzenjahr ist nach wie vor 2012, als der Auftragseingang noch um 35 Millionen Euro höher lag. Unverändert macht das Geschäft mit Automotive-Kunden mehr als 50 Prozent des Geschäftsvolumens aus.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Wirtschaft