Schwerpunkte

Wirtschaft

Heller-Chef Klaus Winkler: Wie ein Großauftrag die Rettung brachte

23.12.2021 05:30, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Klaus Winkler beendet nach 18 Jahren seine Tätigkeit als Vorsitzender der Geschäftsführung beim Maschinenbauer Heller und wechselt in den Aufsichtsrat. Im Interview erzählt er, wie sich das Geschäft entwickelt hat, von bemerkenswerten Ereignissen und seinen Plänen für die Zukunft.

Verlässt die Kommandobrücke bei Heller: Klaus Winkler Foto: Heller
Verlässt die Kommandobrücke bei Heller: Klaus Winkler Foto: Heller

Herr Winkler, wenn Sie auf die vergangenen 18 Jahre zurückblicken: Wie hat sich die Firma Heller entwickelt?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 13% des Artikels.

Es fehlen 87%



Wirtschaft