Schwerpunkte

Wirtschaft

Heftige Kritik an Regulierungsflut

02.07.2011 00:00, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vertreterversammlung der Volksbank Hohenneuffen – Dividende von fünf Prozent beschlossen

Eine positive Geschäftsentwicklung mit einer guten Ertragslage einerseits, deutliche Kritik an zunehmendem bürokratischen Aufwand andererseits kennzeichneten die Vertreterversammlung der Volksbank Hohenneuffen am Donnerstagabend in der Festhalle Auf dem Berg.

FRICKENHAUSEN. „Aufsichtsrechtlich gesehen braucht eine Bank keine Kunden mehr, um sich zu beschäftigen“, machte Vorstandsmitglied Thomas Krießler vor den anwesenden 162 Vertretern seinem Ärger Luft über die zunehmenden EU-Auflagen, die seine Bank erfüllen müsse. Weil es in anderen Ländern keine Vielfalt von großen und kleinen Banken gebe wie in Deutschland, seien die europäischen Regelwerke auch nicht auf kleine Banken abgestimmt. „Und schon gar nicht auf die Struktur einer genossenschaftlichen Regionalbank“, so Krießler. So habe die Volksbank Hohenneuffen nahezu gleiche Stresstests und hypothetische Szenarien abzubilden wie eine Großbank. „Eine Entwicklung, die uns erheblich zu schaffen macht und Monat für Monat unvorstellbare Mengen an Daten und Papier produziert“, so das Vorstandsmitglied.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Wirtschaft