Schwerpunkte

Wirtschaft

Handwerk hat noch gut zu tun

16.07.2022 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Betriebe sehen Preise und Lieferketten aber als Konjunkturbremse.

„Wir bewegen uns auf einen Kipppunkt in der Konjunktur im Handwerk zu“, sagt Peter Friedrich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Region Stuttgart. In einer Umfrage der Kammer meldeten die Handwerksbetriebe in der Region Stuttgart für das vergangene Quartal zwar eine positive Geschäftsentwicklung. Doch bremsten massive Preissteigerungen, Lieferprobleme und der Krieg zwischen Russland und der Ukraine zunehmend die Konjunktur aus.

Demnach meldeten fast zwei Drittel der Befragten für den Frühsommer eine gute Geschäftslage. Mit Blick auf die Geschäftsentwicklung in den nächsten drei Monaten seien die Handwerksbetriebe aus der Region Stuttgart allerdings eher pessimistisch. Knapp ein Fünftel der befragten Unternehmer erwarte weniger gute Ergebnisse. „Ein aussagekräftiger Indikator ist die Anzahl der Bauanträge. Die gehen aufgrund stark gestiegener Baupreise und steigender Zinsen zurück“, so Friedrich: „Damit droht dem Herzstück der stabilen Handwerkskonjunktur der letzten Jahre – nämlich dem Bau- und Ausbausektor – ein Einbruch.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Wirtschaft