Schwerpunkte

Wirtschaft

Greiner Bio-One auf der Biotechnica

10.10.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Laborartikelhersteller Greiner Bio-One aus Frickenhausen stellt auf der Biotechnica in Hannover, einer der größten europäischen Messen für Biotechnologie, Life Sciences und Labortechnik, aus. Das Unternehmen zeigt seine Innovationen wie zum Beispiel verschiedene Microplatten für die hochauflösende Mikroskopie. Bei der pharmazeutischen Wirkstoffsuche tragen diese zu einer verlässlichen und aussagekräftigen Bildanalyse bei, so das Unternehmen. Darüber hinaus zeigt Greiner Bio-One verschiedene neue Produkte für die Kultivierung und Analyse von Zellen und Gewebe. So ermöglichten Zellsiebe die Filtration von Zellsuspensionen bei einfachster Handhabung und deutlich reduziertem Kontaminationsrisiko. Neue Spezial-Zellkultur-Gefäße mit zellabweisender Oberfläche verhinderten durch die stabile chemische Modifikation des verwendeten Kunststoffs das Anhaften der Zellen an der Gefäßoberfläche. Die Bildung von Sphäroiden, die in der Pharmaforschung als 3-D-Modelle eine immer wichtigere Rolle spielten, werde so unterstützt. Auf dem Marktplatz „Innovation in Food“ ist Greiner Bio-One als Mitaussteller vertreten und zeigt hier seinen DNA-Test zum Nachweis von acht Tierarten in Lebensmitteln, der Anfang dieses Jahres im Rahmen der Aufklärung des Etikettenschwindels mit Pferdefleisch für die Untersuchung von Hunderten von Proben eingesetzt wurde. pm

Wirtschaft