Schwerpunkte

Wirtschaft

Fusion auf der Zielgeraden

12.02.2014 00:00, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Volksbank Hohenneuffen verzeichnet ein gutes Geschäftsjahr 2013 – Fünf Prozent Dividende für Mitglieder geplant

Die Volksbank Hohenneuffen blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2013 zurück. Die Bank konnte von den insgesamt guten gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen profitieren und bei den Einlagen wie bei den Krediten zulegen. Auch ein guter Ertrag konnte erzielt werden, wie die beiden Vorstandsmitglieder Hans Roth und Thomas Krießler am Dienstag berichteten.

Freuen sich über ein gutes Geschäftsjahr: Hans Roth (links) und Thomas Krießler. Foto: rik
Freuen sich über ein gutes Geschäftsjahr: Hans Roth (links) und Thomas Krießler. Foto: rik

FRICKENHAUSEN. Es war voraussichtlich die letzte Pressekonferenz bei der Volksbank Hohenneuffen unter diesem Namen. Die beabsichtigte Fusion mit der Raiffeisenbank Teck zur VR Bank Hohenneuffen-Teck befindet sich auf der Zielgeraden, sagte Hans Roth. Am 19. Mai sollen zunächst die Vertreter der Raiba Teck und drei Tage später die Vertreter der Volksbank Hohenneuffen die Fusion beschließen, die rückwirkend zum 1. Januar 2014 erfolgen soll. 75 Prozent Zustimmung sind dafür jeweils notwendig. Er sei guter Dinge, dass dies erreicht werde, so Roth. Die Stimmungslage nehme man als positiv war.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Wirtschaft