Schwerpunkte

Wirtschaft

Förderung für Arbeitslose

21.07.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Arbeitslose unter 25 Jahren und Arbeitslose, die besonders schwer wieder zurück in den Beruf finden, sollen mit zwei neuen Förderprogrammen besser vermittelt werden, auf diese Entscheidung des Bundestags weist der Nürtinger Abgeordnete Rainer Arnold (SPD) hin. Unternehmen erhalten demnach bis zu 50 Prozent Lohnkostenzuschüsse, wenn sie junge Arbeitslose unter 25 Jahren beschäftigen, die länger als sechs Monate ohne Arbeit waren. Werden Arbeitslose ohne Berufsabschluss eingestellt, muss ein Anteil des Zuschusses für Qualifizierungsmaßnahmen verwendet werden. Die Zuschüsse werden zwölf Monate für Arbeitsentgelte bis zu 1000 Euro gewährt. Arbeitslose, die mit den vorhandenen Maßnahmen bisher nicht wieder in Lohn und Brot gebracht werden konnten, erhalten künftig bei Anstellung ebenfalls einen Lohnkostenzuschuss. Dieser könne bis zu 75 Prozent betragen und werde zwei Jahre lang gewährt. Eine Verlängerung sei dann möglich, wenn die Eingliederung dies erfordere. Zusätzlich könnten für begleitende Qualifizierungen weitere Zuschüsse gewährt werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Wirtschaft