Schwerpunkte

Wirtschaft

Feinstaub-Plakette

16.02.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Feinstaub-Verordnung tritt am 1. März in Kraft. Mit Fahrverboten ist laut Kfz-Innung ab Juli zu rechnen. Es sei also ausreichend Zeit, sich über die Einstufung des Autos in die vier Schadstoffklassen zu informieren und die Plakette zu besorgen. In die Umweltzonen vorgesehen sind sie bislang im Stadtgebiet von Stuttgart, Ludwigsburg und Leonberg darf bei einem Fahrverbot nur noch mit entsprechender Plakette gefahren werden. Welche Autos, von Schadstoffklasse eins (größter Schadstoffausstoß, rote Plakette) bis vier (geringster Schadstoffausstoß, grüne Plakette), jeweils betroffen sind, ist den Hinweisschildern am Eingang der Umweltzonen zu entnehmen. Die Nachrüstung des Diesel-Pkw mit einem Partikelfilter führt in der Regel zu einer besseren Schadstoffklasse, so die Innung. Die Plakette bekommt man bei den Zulassungsstellen, in Werkstätten sowie allen Organsiationen, die Abgasuntersuchungen machen. Sie wird laut Alfred Hiller von der Kfz-Innung Nürtingen voraussichtlich 5,50 Euro kosten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Wirtschaft