Schwerpunkte

Wirtschaft

„Es gibt noch freie Ausbildungsplätze“

07.08.2020 05:30, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wirtschaftsbeirat und Wirtschaftsförderung in Nürtingen vermitteln zwischen Bewerbern und Betrieben

Die Corona-Pandemie hat auch bei dem Thema Berufsausbildung einiges durcheinander geworfen: Es steht zu befürchten, dass es dieses Jahr eine große Diskrepanz gibt zwischen Jugendlichen einerseits, die gerne eine Lehre machen würden, aber ob der Krise bei der Suche verunsichert sind, und Betrieben andererseits, die freie Plätze haben, aber keine Bewerber finden.

Viele Betriebe, wie hier Albrecht Bühler Baum und Garten, halten auch in Corona-Zeiten an der Ausbildung des Nachwuchses fest. Foto: Widmann
Viele Betriebe, wie hier Albrecht Bühler Baum und Garten, halten auch in Corona-Zeiten an der Ausbildung des Nachwuchses fest. Foto: Widmann

NÜRTINGEN. Der Wirtschaftsbeirat der Stadt hat sich in seiner jüngsten Sitzung mit diesem Thema befasst, und beschlossen, zusammen mit dem Wirtschaftsförderer einen Beitrag zu leisten, um beide Seiten, Betriebe und Jugendliche, auf das vorhandene Angebot aufmerksam zu machen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Wirtschaft

Weniger Arbeitslose, aber mehr Kurzarbeit

Im Raum Nürtingen geht die Zahl der Arbeitslosen um 80 auf 2589 zurück – Seit März 6865 Anzeigen für Kurzarbeit im Landkreis

Die Zahl der Arbeitslosen im Raum Nürtingen ist im November nochmals leicht zurückgegangen. Dem steht aber nach wie vor eine…

Weiterlesen

Mehr Wirtschaft Alle Wirtschaftsnachrichten