Schwerpunkte

Wirtschaft

Entwicklungen mit hoher Drehzahl

18.09.2019 00:00, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Firma W+F Werkzeugtechnik stellt auf der EMO etliche Neuerungen vor – Vertrieb wurde ausgebaut

Der Hersteller von Präzisionswerkzeugen W+F stellt auf der EMO erneut sein Innovationspotenzial unter Beweis. Mit gleich mehreren Neuheiten ist das Großbettlinger Unternehmen in Hannover vertreten. Dabei geht es unter anderem darum, hohe Drehzahlen stabil zu gewährleisten.

Mit ihren modularen Werkzeugen ist W+F mit Markus (links) und Mirko Flam weiterhin auf Erfolgskurs. rik
Mit ihren modularen Werkzeugen ist W+F mit Markus (links) und Mirko Flam weiterhin auf Erfolgskurs. rik

Zu den Kunden der modularen Werkzeughalter von W+F für Langdrehmaschinen gehören die Medizinindustrie, die Elektro- und die Uhrenindustrie. Mithin Branchen, wo es auf höchste Genauigkeit ankommt. „Die kleinen Fräser und Bohrer benötigen hohe Drehzahlen, die die Maschine in der Regel nicht hergibt“, erklärt Marketingleiter Markus Flam die Herausforderung. Zudem leide die Maschine auf Dauer, wenn sie ständig auf Höchstgeschwindigkeit laufe. Gelöst wurde dieses Problem mit der Entwicklung von Werkzeughaltern mit Übersetzung, mit denen die Drehzahl des Werkzeugs um das bis zu Vierfache erhöht werden kann. Durch eine innovative Getriebe- und Lagertechnik werde gewährleistet, dass der Werkzeughalter die hohe Drehzahl über einen längeren Zeitraum prozesssicher aushält, so Markus Flam.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Wirtschaft