Schwerpunkte

Wirtschaft

Entenmann und Menton

13.07.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Die BMW-Autohäuser Entenmann in Esslingen, Kirchheim und Ostfildern-Ruit sowie Menton in Reutlingen, Bad Urach und Tübingen schlossen sich zusammen. Sie firmieren künftig unter em-mobility GmbH & Co. KG. Hintergrund für den Schritt seien die gegenwärtigen und zukünftigen Anforderungen des schwierigen Automobilgeschäfts im Verdrängungsmarkt Deutschland, heißt es in einer Pressemitteilung. Vorteile werden in einem gemeinsamen Wareneinkauf sowie der Nutzung von Synergieeffekten erwartet. Der Zusammenschluss erfolge nicht auf Grund einer dringenden Notwendigkeit, sondern aus einer Position der Stärke heraus. Die beiden Familienunternehmen seien gesunde und unabhängige Unternehmen, die sich seit Jahren bestens kennen und ähnliche Voraussetzungen und Erfahrungen einbringen. Geschäftsführer der em-mobility sind Werner E. Entenmann und Frank Menton. Die beiden Autohäuser haben für 2006 einen Gesamtumsatz von 100 Millionen Euro geplant. Die 200 Mitarbeiter, davon 50 Lehrlinge, sollen im Jahr 2006 rund 3800 Fahrzeuge an Kunden ausliefern.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Wirtschaft